1955er Tempo Matador Mikafa

Ja…….liebe Freunde des alten Blechs………….eigentlich ist ein Wohnmobil nicht das was ich suchte und außerdem…….. Aber es kommt halt manchmal alles anders!

In der Oldtimer Markt stand “ Wohnmobil Bj. 1955 Vorbesitz Curd Jürgens zu verkaufen“ – Das musste ich sehen. Nach einem netten Telefonat mit dem Besitzer, wurde die Geschichte mit dem Vorbesitz bereits angezweifelt. Neugierig war ich trotzdem noch.
Also meine geliebte Isabella (Ehefau nicht Fahrzeug!!) und die Kinder eingepackt und ab nach Linz. Was mich da erwartete, weckte sowohl unsere Phantasie, als auch meine Begierde. Wenig Kilometer, kaum Rost, bis vor kurzem noch gefahren.
Da der Vorbesitz jetzt definitiv nicht mehr prominent war, fiel auch der Preis ganz schnell.

Zur Historie: Es handelt sich hier um ein Tempo Matador Fahrgestell, welches in Hamburg Harburg von der Fa. Vidal und Sohn hergestellt wurde. Die Firma MIKAFA ( Mindener Karrosseriefabriken) machte auf Basis des Tempo diverse Sonderanfertigungen für betuchtere Kundschaften. Meines Wissens nach, kostete eines dieser Wohnmobile deutlich über 55.000,– DM , was mehr war, als man für einen Merceses 300 SL auszugeben hatte.
Der Rahmen ist aus normalem Stahl, nur die Außenhaut des Fahrzeuges ist aus 1,2 mm starken Duraluminium. Die Fa. Mikafa hatte vor dem 2. Weltkrieg als Flugzeugwerkstatt mit dieser leichten, aber besonders stabilen Aluminiumlegierung gute Erfahrungen gemacht und diese dann auch bei den Reisemobilen, Wohnanhängern und Bussen ab 1948 verwendet.
In meinem Fahrzeug war ursprünglich ein Heinkel-Motor verbaut, der aber ziemlich unzuverlässig und laut war. Etwa 1956/57 wurde dieser Motor von der Fa. Tempo durch einen Austin-Motor ersetzt. Der Austin Motor in Verbindung mit den 4 Gang ZF Getriebe bringt die Fuhre; auf mittlerweile schon getestete; 80 kmh bei einigen Kilometern Anlauf.

(Danke an Herrn Hajek für die Informationen)

Wenn Ihr mehr Informationen zum Thema Tempo sucht: www.mikafa.standard.ms